PDF  | Drucken |  E-Mail

 

        Videotrailer Kritiken

 

PERICLE DER SCHWARZE 

Giuseppe Ferrandino

Neapel. Pericle arbeitet für seinen Boss. Der schickt ihn zu Leuten, die nicht spuren. Er schlägt sie mit Sand­säckchen nieder und sodomisiert sie, um sie gefügig zu machen. Als er des Guten zuviel tut, ist der Boss hinter ihm her. Pericle flieht. Im Exil beginnt er über sich nachzudenken. Aus dem Gewohnheits­ver­brecher wird ein anderer Mensch.

 
Mit: Taner Sahintürk
 
Regie: Boris C. Motzki
Bühne: Anke Niehammer
Dramaturgie: Ingoh Brux
Kostüme: Janine Werthmann
 
 
Bildergalerie      Videotrailer Kritiken