PDF  | Drucken |  E-Mail

PRESSESTIMMEN UND BILDMATERIAL ZU
MAIGRET UND NON-MAIGRET ODER:

DER LESER VOLLENDET DEN ROMAN

 

Julius Bornmann und Boris C. Motzki eröffnen

die Reihe „LeseZeichen“ in Alsfeld

25.05.2013 06:00 Uhr - ALSFELD

(lb). „Das war einzigartig“, lobten die Gäste am Donnerstag den Auftakt zur zweiten Staffel

der Alsfelder Literaturreihe „LeseZeichen“: Das Debüt von Schauspieler Julius Bornmann in

seiner Heimat mit seinem Schauspielkollegen und Regisseur Boris C. Motzki bot künstlerisch

Faszinierendes.

Schon der kurzerhand gewechselte Auftrittsort versetzte rund fünfzig Zuhörer in die richtige

Spannungslage für „Maigret und Non-Maigret“. Dazu wandelten die Veranstalter, die

Buchhandlung Reinhold Heinz und das Team vom Cafe Alte Molkerei, die obere Etage vom

„Kaufhaus der alten Molkerei“ in ein behagliches Wohnzimmer. Und es war dieser Mix aus

alten Sesseln, Sofas und Tischchen, der vertraute „Fernseh-Rituale“ spiegelte und die

„CrimeTime“ untermalte.

Der Anlass zur Lesung ist der 110. Geburtstag des belgischen Autors Georges Simenon und

die komplette Neu-Ausgabe seiner Werke mit 75 „Maigrets“ und 50 „Non-Maigrets“, eröffnete

Alexander Heinz, Inhaber der Buchhandlung, den kriminalistischen Abend, bevor Bornmann

und Motzki das Publikum vom ersten bis zum letzten Ton mit dem Mythos des „erfolgreichsten

Kommissars aller Zeiten“ fesselten.

„Maigret und Non-Maigret“ oder „Der Leser vollendet den Roman“ stellten die Schauspieler voran

und lasen ihre ausgewählten Fälle mit der ausgeprägten Finesse theatralischer Künste vor, dass

die Zuhörerschaft das Gefühl überkam, mitten im Handlungsgeschehen zu stehen. So entführten

die Akteure in „Maigret und der gelbe Hund“ alle Anwesende in die kleine bretonische Kleinstadt

Concarneau, in der eine Serie von Gewaltverbrechen und Einschüchterungsversuchen die

Bevölkerung in Angst versetzte.

Dabei schlüpften sie nach allen Regeln der sprachlichen Kunst in die Rollen der Protagonisten und

malten Bilder von Verwirrung, Panik und Schrecken sowie das Abbild einer laschen Moral im Kreise

der feinen Gesellschaft.

In dem Beitrag „Maigret stellt eine Falle“ sprachen die Bühnendarsteller den immensen Druck von

Öffentlichkeit und Medien an, wenn eine Serie von Morden eine Stadt in Atem hält und die Polizei

im Dunkeln tappt.

Sie verdeutlichten das Gerangel nach Schlagzeilen sensationsgetriebener Reporter und das findige

Agieren des Kommissars. Ein dramatisches Szenario präsentierte das Leseduo schließlich mit dem

„Non-Maigret“ „Die Komplizen“, in dem ein Unternehmer einen folgenschweren Busunfall verursacht,

bei dem zahlreiche Kinder ums Leben kommen. „Das war so präsent und ging mir sehr nahe“,

lobte ein Zuhörer.

Die literarische Soiree umrahmte der Theaterwissenschaftler Motzki mit facettenreichen Cello-

Variationen und gönnte den Zuhörern eine Pause. Bedächtig stimmte er dabei Stücke von Bréval

und Brahms an und ließ den Bogen mit streichzarten Akzenten über sein Instrument gleiten.

 

Auftakt zur Lesezeichen Reihe 2013
Jeder, der meint, eine Lesung sei nur eine Art analoges Hörbuch, wäre am gestrigen Abend aus

dem Staunen nicht herausgekommen. Im großen Verkaufsraum, der sonst die unterschiedlichsten

Möbel beherbergt, dominierten die Sitzgelegenheiten.

Sofas, Sessel und Stühle aus verschiedenen Epochen luden zum bequemen Verweilen an. Von der

Auszubildenden Frau Solmaz liebevoll arrangiert und dekoriert sowie stimmungsvoll beleuchtet,

bot der Raum das ideale Ambiente für den Auftritt des Alsfelder Schauspielers Julius Bornmann

und des Regisseurs Boris C. Motzki.


Sie inszenierten einen Abend anlässlich des 110. Geburtstags des belgischen Schriftstellers Georges

Simenon. Geschichten um die weltbekannte Figur, Kommissar Maigret, kamen zum Vortrag, aber

auch weniger bekannte Romane wurden vorgestellt.

Cellomusik erklang als Übergang und zur Abrundung des rundherum gelungenen Abends. Versorgt

mit gut temperierten Getränken verlängerten die begeisterten Gäste die Veranstaltung bis in den

späten Abend hinein.

(http://www.neue-arbeit-vb.de/maigret-und-non-maigret/)

 

970619_484231964982403_1816023237_n.jpg375159_484231241649142_2097314743_n.jpg481577_484230931649173_490234629_n.jpg936936_531703553552643_1489332806_n.jpg580274_531703610219304_286602585_n.jpg945264_531703466885985_1370940938_n.jpg970926_531703756885956_351051794_n.jpg970710_531703873552611_2030409197_n.jpg486830_531703790219286_1594800694_n.jpg970159_484232358315697_2107438168_n.jpg