PDF  | Drucken |  E-Mail

 

Videotrailer Kritiken
 
 
 

Lieblingsmenschen

von Laura de Weck

 

Anna ist seit sechs Jahren mit Philip zusammen. Außerdem studiert sie fleißig Philosophie.

Darius ist mit etwas ganz Großem beschäftigt und scheint darüber sein Studium zu vergessen. Er hat was mit Lili, deren beste Freundin Jule ist.

Früher war Jule mit Darius zusammen, aber mittlerweile konzentriert sie sich vor allem auf eine Schauspielkarriere, vielleicht auch in Hollywood. Und aus Mitleid schläft sie auch mal mit Sven. Der wiederum will die Frauen verstehen, kann einem aber nur leidtun. Und er hätte eigentlich auch gern mal mit Lili. Aber eigentlich lieben alle Philipp...

 

Laura de Wecks Debütstück ist ein moderner Reigen. Die Kommunikation läuft mittlerweile vorrangig über SMS. Dabei bleibt das Problem nach zwanghafter Anpassung zeitlos: Der Mensch ist hier ein Rudeltier, mit dem unumgänglichen Bedürfnis dazu zu gehören. Er passt sich seinem Umfeld an und verliert sich dabei.

Wie kann er es schaffen sich einzubringen, ohne auf sich verzichten zu müssen?

Wer ist er, im Vergleich zu den Anderen?

Gefangen in Verirrungen, Verwirrungen, alten Erinnerungen und Leidenschaften sind de Wecks LIEBLINGSMENSCHEN auf der ewigen Suche nach dem wirklichen Ich.

 

Es spielt die Abschlussklasse 2012/2 der Theaterakademie Mannheim.

Premiere am 8. September 2012 im Theater Felina Areal Mannheim

Regie: Boris C. Motzki

Regieassistenz: Anna Poth

mit Marion Bott, Katrin Reuter, Svetlana Wall, Roman Kimmich und Dennis Rehner

 

 

Videotrailer Kritiken