PDF  | Drucken |  E-Mail

 

Bildergalerie
Videotrailer Kritiken
 
 
 
LEUTNANT GUSTL
 
 
 
 
Monolog von Boris C. Motzki, Mitarbeit: Christian Mayer
nach der Novelle von Arthur Schnitzler
 
 

Morgen um sieben Uhr früh wird sich Leutnant Gustl umbringen. Das ist zumindest sein fester Entschluss, denn seine Ehre wurde verletzt. Eine durchwachte Nacht später hat er sich gerade dazu durchgerungen, seinen Revolver zu laden, als er plötzlich etwas Unerwartetes erfährt ... Arthur Schnitzlers zeitlose Kritik einer Gesellschaftsordnung, die das Individuum maßregelt und unterdrückt, löste schon bei ihrer Veröffentlichung 1900 einen Skandal aus.

 

Regie und Bühne: Boris C. Motzki

Kostüm: Martin Apelt

Dramaturgie: Christian Mayer

Regieassistenz: Julia Fendesack

 

mit Istvan Vincze als Leutnant Gustl

 

Eine Inszenierung am Staatstheater Darmstadt im Rahmen der BarFestspiele

Premiere am 3. Juni 2011, 22 Uhr

gustl_klein
 

 

Bildergalerie
Videotrailer Kritiken